Deadlocked

Nachtrag zum gestrigen Fußball-Beitrag.
Hier ein Bild, das ich auf der Fußball-Taktik-Seite zonalmarking.net gefunden habe. Es ist eine Momentaufnahme aus dem 2010er WM-Spiel Spanien-Schweiz. Die Schweizer spielten brutal-hässlichen Beton-Fußball und gewannen 1:0. Die WM hatte gerade erst begonnen, und Spanien stand schon vor einem Wendepunkt.

Der treffende Kommentar der Analytiker:

The lack of Spanish width was incredible – look at this shot from the first half, with Spain’s four attacking players within a ten-yard square in the centre of the pitch, allowing the Swiss defence to concentrate on such a narrow space, leaving the flanks completely free.

Dieser Schnappschuss demonstriert, in was für eine Sackgasse das Tika-Taka-Spiel geraten kann. Del Bosque lernte aus dem Desaster und ersetzte David Silva, mittlerweile wieder Stammspieler, im laufenden Turnier durch Pedro resp. Jesus Navas. Also Flügelspieler, die von außen kommend David Villa, eben kein typischer Strafraum-Spieler, bedienten. Der weitere Verlauf des Turnier gab ihm recht.
Zwar spielt auch Barcelona mit Flügelspielern, sehr extensiv sogar (die Verteidiger Dani Alves und Jordi Alba rücken weit nach vorne), aber es fehlt an Geschwindigkeit oder besser gesagt: die fehlende Geschwindigkeit macht sich zunehmend bemerkbar, dann nämlich wenn die gegnerischen Mannschaften auf die seltenen Ballverluste Barcas mit Highspeed-Attacken, wie sie Ronaldo oder vor kurzem noch Drogba starten konnten, reagieren.